XXL Spiele Klassiker richtig groß!

Jeder kennt sie, jeder liebt sie – Spieleklassiker wie Mikado und Domino erfreuen seit Jahren Generationen jeden Alters. Egal ob im Urlaub auf der Terasse oder am heimischen Familientisch, diese Spiele sorgen immer für eine Portion Spaß.

XXL Spiele: Größe als zusätzlicher Fun-Faktor

“Die kann ich ja auch zu Hause spielen”, werdet ihr jetzt denken… und ihr habt recht. Aus diesem Grund haben wir für unsere Anlage etwas ganz besonderes ausgedacht: Bei uns in der Future Games World könnt ihr die Familienspiele im XXL Format erleben. Dadurch schaffen wir ein völlig neues Spielvergnügen für dich und deine Freunde oder Familie.

Darf es ein klein wenig größer sein?

In unserer abgetrennten Spieleecke baut ihr Türme aus übergroßen Jenga-Steinen, lasst XXL Mikados zu Boden fallen, verteilt Karten, neben denen ihr euch wie Zwerge vorkommt oder würfelt mit Würfeln, für die ihr zwei Hände braucht. Eines könnt ihr uns glauben – Spaß ist bei diesem XXL-Angebot vorprogrammiert.

Durch die große Auswahl und die einfachen Spielregeln sind die XXL Spiele ein Erlebnis für die ganze Familie. Eine Altersbeschränkung wie beispielsweise in unserer Lasertag-Anlage (darf erst ab 14 Jahren genutzt werden) gibt es bei den XXL Spielen nicht. Schafft mit unseren Spielen im XXL Format ein Familienereignis an das ihr noch lange Zeit zurückdenken werdet.

Folgende XXL Spiele haben wir für euch im Programm:

  • XXL Jenga – Größere Steine, höherer Turm
  • XXL Domino – So lang war eure Dominostraße noch nie
  • XXL Karten und Würfel – Für die braucht ihr beide Hände
  • XXL Mikado – Längere Stäbe für mehr Wackelgefahr
  • Leitergolf – Bekannt aus der TV-Show “Schlag den Raab”
  • Bag Toss – Zielen – Werfen – Punkten

Für mehr Infos über unsere Angebote und Spielregeln klickt euch weiter unten durch unsere XXL Spiele.

Preise:

Stundenpreis: 18,00 €

Abrechnung erfolgt im 5-Minuten-Takt.

Abgerechnet wird pro Spieleinheit, nicht pro Person.

 

Die Future Games World freut sich, auf euren Besuch in unserer XXL-Spieleecke.

Unsere XXL Spiele

  • XXL Jenga

    XXL Jenga als Familienevent

    Größere Steine, höhere Türme und garantiert eine Menge Spaß – In der Future Games World erlebt ihr das Geschicklichkeitsspiel Jenga im XXL Format!  

    Jenga ist ein Geschicklichkeitsspiel das Jung und Alt gleichermaßen begeistert. Aus 60 Quadern wird ein Turm mit mehreren Ebenen errichtet, je fünf Quader pro Ebene nebeneinander. Die einzelnen Ebenen werden jeweils um 45° versetzt angeordnet.

    Die Spielregeln von Jenga sind simpel

    Nacheinander muss jeder Spieler vorsichtig je einen Stein aus dem Turm herauslösen und auf der obersten Ebene wieder ablegen um den Turm höher zu bauen. Von der letzten Ebene darf kein Stein entfernt werden, von der darunter liegenden nur einer, wenn die darüberliegende Ebene bereits vollständig ist.

    Nach und nach entstehen so Löcher im Jenga-Turm die die Stabilität beeinträchtigen. Der Spieler, der den Turm zum Kippen bringt hat verloren.

    Wollen Sie XXL Jenga ausprobieren? Dann besuchen Sie uns in unserer Anlage in Manching bei Ingolstadt.

  • XXL Domino

    XXL Domino als Familienevent

    Größere Steine als zusätzlicher Spaß-Faktor: In der Future Games World erlebt ihr das Traditionsspiel Domino im XXL Format!  

    Wo und wann Domino genau entstand, lässt sich nicht mehr nachverfolgen; sicher ist jedoch, dass der Spielklassiker heute Menschen auf der ganzen Welt begeistert. In Lateinamerika wird Domino sogar als Nationalspiel bezeichnet.

    Diverse Varianten

    Es gibt diverse verschiedene Domino-Spielvarianten. Die Grundregeln der meisten besteht darin, eine Kette von speziellen Spielsteinen zu bilden. Dies erfolgt durch das Aneinanderlegen gleicher Augenzahlen. Jeder Domino-Stein ist zweigeteilt. Auf jeder Hälfte sind Augenzahlen von 0 bis 6 zu lesen (z.B. 6 und 5 oder 2 und 5). Zwei Steine dürfen aneinander gelegt werden, wenn sie mindestens zweimal die gleiche Zahl zeigen. Ein Stein mit 6/5 und ein Stein mit 2/5 dürften demnach an den 5ern zusammengelegt werden. Derjenige Spieler, der so zuerst alle seine Steine abgelegt hat gewinnt das Spiel.

    Und so geht XXL Domino

    Ein klassisches Domino-Spiel „Domino Doppel-6“ (da der Stein mit 6/6 der höchste Stein im Spiel ist) besteht aus 28 Steinen. Diese werden zu Beginn des Spieles verdeckt gemischt. Bei 2 Spielern erhält jeder zu Beginn 7 Steine, bei 3 oder 4 Spielern erhält jeder 5. Die restlichen Steine werden zum Nachziehen zur Seite gelegt. Ein weiterer zufällig ausgewählter Stein wird offen ausgelegt; das ist der Startstein. Die Spieler dürfen nun ihre Domino-Steine aufdecken.
    Der erste Spieler legt einen passenden Domino-Stein an eine Seite des Startsteins. Hat er keinen passenden Stein vor sich liegen, muss er so lange Steine von der Ablage nehmen bis er Anlegen kann (bzw. muss er passen, wenn es keinen Ziehstapel mehr gibt). Dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Es darf nur an den beiden offenen Enden der Kette angelegt werden. Kann ein Spieler legen, so muss er das tun. Er darf nicht passen! Gewonnen hat der Spieler, der als erstes all seine Steine ablegen konnte. Das Spiel endet auch, wenn kein Spieler mehr einen Stein anlegen kann.

    Die anderen Spieler bekommen die Summe der Augenzahlen auf ihren verbleibenden Steinen als Strafpunkte abgeschrieben. Nach 4 Runden hat der Spieler mit der niedrigsten Strafpunktzahl gewonnen.

  • XXL Mikado

    XXL Mikado als Familienevent

    Größere Stäbe bedeuten noch mehr Wackelgefahr – In der Future Games World spielt ihr Mikado im Großformat. Mikado bedarf wenig Vorbereitungszeit, wenig komplizierter Regeln und kann von beliebig vielen Teilnehmern gemeinsam gespielt werden. Gerade deshalb ist das Geschicklichkeitsspiel überall auf der Welt so beliebt. Der Name „Mikado“ ist eine veraltete Bezeichnung für den japanischen Kaiser.

    So wird XXL Mikado gespielt

    nser XXL Mikado besteht aus 41 übergroßen Mikado-Stäbchen aus Holz. Die beiden Enden der Stäbchen sind angespitzt, um sie besser aufnehmen zu können.

    Zu Beginn des Spiels werden alle Stäbe gebündelt in die Hand genommen und aufrecht auf dem Boden abgestellt. Werden die Stäbe aus dieser Position losgelassen, fallen sie chaotisch übereinander. Ziel des Spieles ist es die Stäbe wieder aufzunehmen, es darf sich immer nur der Stab bewegen, der gerade gespielt wird. Wackeln bei dem Versuch einen Stab aus dem Haufen zu entfernen andere Stäbe, dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

    Um die Stäbe aufzunehmen dürfen diese an den Enden angetippt und aufgestellt, zur Seite gerollt oder geflippt werden. Bereits gewonnene Stäbe dürfen als Hilfsmittel verwendet werden.

    Gewonnen hat bei der XXL Variante, wer am Ende die meisten Stäbchen erobert hat.

  • XXL Würfel/Karten

     

    Egal ob Kniffel, Poker, Maumau oder Meiern. Mit unseren XXL Karten und Würfeln machen die klassischen Karten- und Würfelspiele noch mehr Spaß. Für die XXL-Varianten der Spiele braucht ihr auf jeden Fall beide Hände!

         

  • Bag Toss

    Der Ablauf des Wurfspiels Bag Ross ist schnell erklärt: Zielen-Werfen-Punkten.

    Die Ziele – verschiedenfarbige Sechsecke mit einem Loch in der Mitte – können in beliebigen Abständen als Wurfparcours auf dem Boden verteilt werden. Jede Farbe markiert einen anderen Punktwert.
    Geworfen wird mit 4 Sandbällen. Landet ein ball in einem der Ziele, so bekommt der Spieler die am Rand stehenden Punkte gutgeschrieben. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewinnt.

    Bag Toss ist einfach, macht Spaß und trainiert ganz nebenbei die Kopfrechenfähigkeit – ein herrlicher Zeitvertreib für die ganze Familie.

  • Leitergolf

    Spätestens seit das Spiel in der TV-Sendung „Schlag den Raab“ gezeigt wurde ist Leitergolf in Deutschland bekannt. Es treten immer 2 oder mehr Spieler einzelne oder im Team gegeneinander an.

    Jedes Team/Jeder Spieler erhält beim Leitergolf 3 Golfball-Bolas (Zwei Bälle, die durch ein Seil verbunden sind) in der gleichen Farbe. Die Wurflinie ist 5 Schritte von der Leiter entfernt. Wer beginnt kann ausgeknobelt, mit Hilfe einer Regel oder per Münzwurf entschieden werden.

    Die Bolas werden nacheinander so auf die Leiter geworfen, dass sie sich im besten Fall um deren Stufen wickeln.

    Bei der Wertung gelten folgende Regeln:

    oberste Stufe = 3 Punkte
    mittlere Stufe = 2 Punkte
    untere Stufe = 1 Punkt

    Zusatzpunkte:

    Alle drei Boas auf einer Stufe = +1 Punkt
    Alle drei Boas auf einer unterschiedlichen Stufe = +1 Punkt

    Bolas, die wieder herunterfallen oder von gegnerischen Boas umwickelt werden, zählen nicht. Gewinner von Leitergolf ist der Spieler der zuerst 21 Punkte erreicht.

    Bei Gleichstand werden so lange abwechselnd Boas geworfen, bis ein Spieler 2 Punkte Vorsprung hat.