Jakkolo Jakkolo in der Future Games World in Manching bei Ingolstadt

Das Gesellschaftsspiel hat seinen Ursprung vor 400 Jahren in den Niederlanden. Dort ist Jakkolo unter dem Namen Sjoelen bekannt. Nach Deutschland kam es erst in den 1960er Jahren, als es ein deutscher Geschäftsmann in den Niederlanden entdeckte und in die Bundesrepublik brachte. Die Bezeichnung “Jakkolo” ist eine Wortneuschöpfung die auf den Vornamen des Geschäftsmannes zurück geht.

Mittlerweile wird das Traditionsspiel auch als Sportart immer beliebter, es finden sogar Weltmeisterschaften statt. Die erste Weltmeisterschaft wurde 2008 in den Niederlanden ausgetragen, 2011 gab es auch in Deutschland eine Jakkolo-Weltmeisterschaft.

Auch ins Fernsehen hat es Jakkolo bereits geschafft. Das Spiel wurde in der deutschen TV-Sendung “Schlag den Raab” gespielt.

Bei Jakkolo ist Geschick gefragt!

Das Jakkolo-BrettDas Spiel besteht aus einem langen rechteckigen Holzbrett an dessen hinteren Ende sich vier Tordurchgänge mit dahinter liegenden Boxen befinden. In 3 Durchgängen müssen möglichst viele Scheiben möglichst gleichmäßig in die vier Punktefächer befördert werden (z.B. durch das Billard-Prinzip).

Die Steine, die während eines Durchgangs versenkt wurden, werden nach jedem Durchgang aufgestapelt. Die nicht-versenkten Steine werden für die weiteren Durchgänge verwendet. Wer die meisten Punkte erzielt gewinnt die Partie. Jedes Tor gibt unterschiedlich viele Punkte (1-4). Insgesamt hat jeder Spieler 30 Steine zur Verfügung. Das Problem besteht darin, dass nicht versenkte Steine oftmals den direkten Weg zum Ziel versperren und mit Geschick umspielt werden müssen.

Jakkolo spielen - Future Games WorldFür wen ist Jakkolo geeignet?

Jakkolo verspricht Spaß für Jung und Alt und eignet sich so hervorragend für Familien. Man spielt entweder zu zweit gegeneinander oder in Gruppen. Um lange Wartezeiten am Brett zu vermeiden empfehlen wir maximale Gruppengrößen von 4 Personen. Eine Altersbeschränkung gibt es für Jakkolo in der Future Games World nicht, ein Mindestalter von 6 Jahren ist jedoch sinnvoll. Jakkolo fördert neben Geschicklichkeit und Konzentration auch die Kopfrechenfähigkeit.

Wenn ihr das Spiel kennenlernen wollt, dann besucht uns in der Future Games World in Manching bei Ingolstadt.

  • Spielregeln Jakkolo

    Gespielt wird Jakkolo mit 30 Scheiben. Die Spielrunde eines Spielers endet spätestens nach 3 Durchgängen, danach ist der Gegner an der Reihe. Werden alle Scheiben bereits im ersten und/oder zweiten Durchgang versenkt, endet die Spielrunde früher. Die Scheiben sollten möglichst gleichmäßig auf alle 4 Punktefächer verteilt werden. Im Ziel sind nur die Scheiben, die die Vorderkante des Wurfschlitzes in vollem Umfang überschreiten.

    Je mehr Scheiben neben den Boxen landen desto schwieriger wird es ein Ziel direkt zu treffen. So kann es vorkommen, dass Jakkolo-Steine über die Bande gespielt werden müssen, oder ein Stein von einem anderen ins Ziel geschoben werden muss.

    Jede Scheibe darf pro Durchgang nur einmal gespielt werden. Die nicht ins Ziel gelangten Scheiben werden im nächsten Durchgang vom Spielfeld genommen und erneut gespielt. Rutscht eine Scheibe zum Abwurffeld zurück oder fliegt vom Brett, wird sie bis zum nächsten Durchgang zur Seite gelegt. Scheiben, die auf einer anderen liegen, dürfen nicht von der Spielfläche genommen werden. Die Scheiben im Ziel werden nach jedem Durchgang aufgestapelt (4-3-3), nicht während des Spielens.

    Punktezählung

    Am meisten Punkte gibt es beim Jakkolo für eine gleichmäßige Scheibenverteilung. Liegt in jedem Punktefeld je eine Scheibe, werden 20 Punkte gezählt, liegen in jedem Punktefeld je 2 Scheiben, werden 40 Punkte gezählt, bei 3 Scheiben 60 usw.. Alle übrigen Scheiben werden mit der entsprechenden Punktzahl des Feldes gewertet.

    Beispiel:

    8 Scheiben liegen in „1“, 7 Scheiben in „2“, 6 Scheiben in „3“ und 8 Scheiben in „4“

    So berechnest du das Ergebnis:

    In jedem Feld 6 Scheiben = 120
    Im Feld „1“ zwei Scheiben über = 2 (2×1)
    Im Feld „2“ eine Scheibe über = 2 (1×2)
    Im Feld „3“ keine Scheibe über = 0 (0x3)
    Im Feld „4“ zwei Scheiben über = 8 (2×4)

    Insgesamt hat der Spieler in diesem Durchgang also 120+2+2+0+8 = 132 Punkte erzielt.

    Maximal kann beim Jakkolo eine Gesamtpunktzahl von 148 erreicht werden (7 Steine in jedem Feld plus zweimal die 4).

Preise:

Jakkolo findet man bei die XXL-Spiele, diese sind inklusive. 

Stunden Preis: 18,- €

5 Minuten: 1,50 €

Abrechnung erfolgt im 5-Minuten-Takt.

Abgerechnet wird pro Spieleinheit, nicht pro Person.